Wissenswertes für unsere Eltern



Sofern die Stadt Ihnen keinen Kindergartenplatz zur Verfügung stellen kann,besteht die Möglichkeit, die Kosten für einen privaten Betreuungsplatz -auch bei uns - einzufordern.ZVR-Online Dok. Nr. 28/2012


Das geht uns alle an!       MASERN

Ab wann gilt die Masern-Impfpflicht und für wen?Ab März nächsten Jahres. Bei Eintritt in die Kita oder Schule müssen Eltern für ihre Kinder ab dann die Impfung vorweisen. Für Kinder, die schon im Kindergarten oder in der Schule sind, muss bis spätestens 31. Juli 2021 nachgewiesen werden, dass sie geimpft sind oder die Masern schon hatten. Impfpflicht besteht auch für Erzieherinnen und Erzieher in Kitas, für Lehrer, Tagesmütter und für Beschäftigte in medizinischen und sonstigen "Gemeinschaftseinrichtungen". Dazu zählen Ferienlager oder auch Asyl- und Flüchtlingsunterkünfte. Auch Bewohner solcher Einrichtungen müssen sich impfen lassen oder nachweisen, dass sie immun sind.

Gibt es Ausnahmen?

Ja. Wer mit einem ärztlichen Attest nachweist, dass eine Impfung ausgesundheitlichen Gründen nicht ratsam - also kontraindiziert - ist, ist von derImpfpflicht befreit. Außerdem sind vor 1970 Geborene von der Impfpflicht befreit,da sie größtenteils immun sein dürften, weil sie die Masern höchstwahrscheinlichdurchgemacht haben.

Was passiert denen, die sich nicht an die Impfpflicht halten?

Kitas, Schulen und andere Einrichtungen, in denen die Impfpflicht gilt, müssen Impfsäumige an das Gesundheitsamt melden. Das entscheidet dann über das weitere Vorgehen und kann im Extremfall Bußgelder bis 2500 Euro verhängen. Kitas dürfen ungeimpfte Kinder künftig nicht mehr annehmen. Auch gegen die Einrichtungen können Bußgelder verhängt werden, wenn sie sich nicht an die Impfpflicht halten